Birgit Heel

Geroldstrasse 5

87700 Memmingen

www.birgit-heel.de

info@birgit-heel.de


Allgemeine Geschäftsbedingungen
für die Anmeldung zu Pralinenkursen

1. Die Anmeldung für Kurse in Memmingen kommt zwischen der sich anmeldenden Person (hier "Teilnehmer" genannt) und Frau Birgit Heel (hier "Dozentin") zustande und ist verbindlich.

Nach Anmeldung erhält der Teilnehmer per E-Mail eine Kurs-Bestätigung. Der Teilnehmer-Platz bleibt für 5 Tage reserviert.

Innerhalb dieser 5 Tage hat der Teilnehmer eine Anzahlung in Höhe von  € 50,- auf das in der Bestätigungsmail genannte Konto zu überweisen.
Ist innerhalb dieser Zeit keine Zahlung eingegangen, verfällt die Reservierung und die Dozentin behält sich das Recht vor, den Platz anderweitig freizugeben.

2. Bei Stornierungen seitens des Teilnehmers wird die Anzahlung nicht zurückerstattet. Der maximale Stornobetrag beträgt für eintägige Kurse daher 50,- €.

3. In dem seltenen Fall einer unverhergesehenen Verhinderung seitens der Dozentin (z.B. Krankheit), den Pralinenkurs nicht durchführen zu können, kann der Kurs von einer Vertretung durchgeführt werden. Ist kein Vertreter verfügbar, werden dem Teilnehmer alle bisher geleisteten Zahlungen zurückerstattet.

Der Teilnehmer hat aber dann die Möglichkeit, an einem Ersatztermin teilzunehmen. In diesem Fall wird die Kursgebühr um 20% reduziert. Darüber hinausgehende Ansprüche oder Ansprüche auf Schadensersatz (z.B Reise- oder Übernachtungskosten) aufgrund des Ausfalls eines Kurstermins bestehen für den Teilnehmer nicht.

4. Die Haftung der Dozentin für Schäden jeder Art ist auf die Fälle beschränkt, bei denen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Keine Haftung wird für den Gebrauch von Geräten während des Pralinenkurses übernommen (Messer, Elektrogeräte ect.).

5. Der Teilnehmer versichtert, am Kurstag an keinen ansteckenden Krankheiten zu leiden, wie Infekte oder Magen-Darm-Erkranken. Eine solche Erkrankung schließt die Teilnahme am Kurs aus.

6. Die Kurse dienen ausschließlich der Vermittlung von Techniken und Wissen für die hobbymäßige Pralinenherstellung und unterliegen daher nicht der gesetzlichen gesundheitsbehördlichen Überwachung. Die hergestellten Pralinen sind Anschauungsexemplare. Der Verzehr der selbst hergestellten Pralinen unterliegt der eigenen Verantwortung. Ein Verkauf dieser Pralinen ist untersagt.

7. Die Bezeichnung "Teilnehmer" ist als Überbegriff zu sehen und schließt selbstverständlich die weibliche Form "Teilnehmerin" mit ein. Aus Gründen der sprachlichen Ökonomie wurde dieser Überbegriff gewählt ohne eine diskrimierende Absicht.

Memmingen, August 2015